0541/58054960 info@currentis.de

Das 1946 in Arnsberg gegründete Familienunternehmen mit dem Fokus auf Koch- und Rauchanlagen hat sich mit dem Einstieg der mittelständischen Beteiligungsgesellschaft (MB) neues Kapital besorgt. Ziel ist es, das Geschäft noch weiter auszubauen, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Wachstumspotenzial sieht die Geschäftsführung im Bereich der Industrie-Maschinen und im Lebensmitteleinzelhandel. Hier würden immer mehr Frischetheken installiert, an denen die Apparate von Bayha zum Einsatz kommen könnten, meint Chefin Claudia Buse. Sie leitet als geborene Bayha die Geschicke des Unternehmens in dritter Generation.
Bastra GmbH
1946 durch Gustav Bayha und Theodor Strackbein gegründet, zählt Bastra nach eigenen Angaben heute als Hersteller technologisch anspruchsvoller Koch- und Rauchanlagen für Fleisch-, Wurst- und Fischwaren weltweit zu den ersten Adressen. Mehr als 65.000 Anlagen in über 80 Ländern hat das in dritter Generation familiengeführte Unternehmen bereits installiert – in Handwerk und Industrie. Einen besonderen Stellenwert hat für den Maschinenbauer aus dem Hochsauerland dabei die Nähe zum Kunden sowie ein starker Service. So entstehen immer wieder individuelle Lösungen, die Prozesse nachhaltig verbessern und sicherstellen.

(Quelle: Bastra / fleischwirtschaft.de — ARNSBERG Als „Bastra“ startet die bisherige Bayha & Strackbein GmbH ins IFFA-Jahr.)